Klappbrücke Mainz

Im Sommer wurde die Einweihung der Brücke, die die Nord- und Südmole im Mainzer Zollhafen miteinander verbindet, mit einem Brückenfest gefeiert. Lange Zeit standen Fußgänger und Radfahrer auf dem Weg zur Kaiserbrücke, fragend vor den Bauzäunen. Die Brücke ermöglicht es nun an der Uferpromenade direkt am Rhein von der Innenstadt  bis zur Kaiserbrücke, der Eisenbahnbrücke zwischen Mainz und Wiesbaden, zu gelangen.

Die 60 Meter lange Fuß- und Radwegbrücke enstand exakt am Standort der historischen Drehbrücke. Beide denkmalgeschützten Brückenköpfe aus Basaltlava wurden für den Neubau aufwendig saniert. Sie besteht aus zwei festen Stahlträgern, die jeweils von den Molen ausgehen. In der Mitte befinden sich die zwei klappbaren Stahlelemente, die per Funk hochgeklappt werden können.

Lichtlinien von FLASHAAR erstrecken sich beidseitig über die Brücke. Sie unterstreichen die dynamische Linienführung des modernen Bauwerks, setzen die Brücke in Szene und sorgen für Sicherheit bei Nacht. Zum Einsatz kommt das NauticProfil System, das lange Lichtlinien mit gleichmäßiger Ausleuchtung ermöglicht und dank der Plug&Play-Montage einfach zu installieren ist. Für die Klappbrücke im Zollhafen wurden  68 Leuchten mit einer Länge von je 10 cm mit der LED-Linie Nova-4 verbaut welche für lange Haltbarkeit, einen geringen Energieverbrauch und ein optimales Preis-Leistungsverhältnis spricht. Lineare 60° Linsen sorgen für einen optimalen Abstrahlwinkel. Abgerundet wird das Produkt durch den PU-Verguss welcher die Leuchten vor Staub und Strahlwasser schützt.


Projektdetails  
Bauherr: Zollhafen Mainz GmbH Co. KG, CA Immo Deutschland
Lichtplanung: FLASHAAR Ingenieure GmbH, www.flashaar.com
Elektroinstallation: GTA Gesellschaft für technische Anlagen,www.gta-mainz.de
Fotograf: Jochen Werner
Realisierung: 2017
Produkt-Gruppe: