Was bedeutet der Beam angle?

Samuel Nord LICHTTECHNISCHE UNTERSUCHUNGEN

Der Beam Angle (dt. Abstrahlwinkel) beschreibt den Winkel in welchem das Licht durch eine Lampe nach vorne ausgestrahlt wird. Der Abstand einer LED-Leuchte zu dem zu beleuchtenden Objekt spielt dabei eine große Rolle, es lässt sich damit der Abstrahlwinkel α folgendermaßen berechnen:

α=2* (arctan⁡(d/(l*2)) )
d= Durchmesser des zu beleuchtenden Objekts, l= Abstand der Leuchte zu dem Objekt

Der Abstrahlwinkel beeinflusst folgendermaßen den Durchmesser des Lichtkegels, der durch die LED-Leuchte entsteht. Bei einer konstanten Referenz Deckenhöhe (l) von 2,5m ist der Durchmesser eines Lichtkegels, bei α=15° gleich 0,66m, bei 60° gleich 2,89m und bei 90° gleich 5,00m.

Auf einem Polardiagram gibt er zudem Aufschluss darüber ob es sich bei der LED-Leuchte um einen Downlighter, Uplighter oder einer Kombination von beiden handelt:

Abb. 6 Downlighter mit Abstrahlwinkel 33,3° bei 15° Linse

 

Abb. 7 Up- & Downlighter mit Abstrahlwinkel 360°, H1-Mini
Quelle: Handbuch der Lichttechnik, 5. Auflage Jens Mueller